An der Zschone bei den 5 Brüdern im TännichtgrundWas wir von Kindern lernen können.

Kinder haben noch den direkten Draht zu den Naturwesen. Die Welt der Feen und Elfen ist ihnen vertraut. Je jünger die Kinder sind, um so stärker ist ihre Bindung zu den Naturwesen.

Erst durch die "Erziehung" koppeln wir sie von dieser Welt ab. Kinder lieben Märchen und Geschichten, denn nur dann ist es ihnen "erlaubt" zu träumen und mit den Fabelwesen zu sprechen, sie zu sehen und zum Freund zu haben.

 

Unsichtbare Freunde

Kinder die unbeobachtet spielen, sprechen mit "unsichtbaren Freunden" und mit Tieren und Pflanzen. Kinder sammeln gern. Sie halten jeden Kieselstein für etwas besonderes, heben Federn und Schneckenhäuser auf und halten selbst Glasscherben für einen Schatz. Deshalb sind Kinder auch die besten Elfengarten Gestalter.

Gehe mit einem Kind durch den Garten und es wird dir Dinge zeigen, die du so noch nie gesehen hast. Ein Kind kann dir ganz genau sagen, wo die Elfen sich im Garten am wohlsten fühlen.

Denn sie wissen wo die Elfen leben

An der Zschone bei den 5 Brüdern im TännichtgrundLass das Kind entscheiden, an welchen Stellen Windspiele und leere Schneckenhäuser platziert werden sollen, denn nicht nur die Kinder wissen wo die Naturwesen im Garten leben, sondern auch die Elfen wissen, dass sie durch die Kinder wahrgenommen werden.

Ein Kind, das sich so verstanden fühlt und ungefiltert über seine Wahrnehmungen sprechen kann, wird garantiert kein Naturzerstörer oder Tierquäler.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren