WächterwurzelHeute bin ich bei der Suche von Naturwesen im Internet auf die Webseite von Alina Tamasan gestoßen. Sie berichtet von Dhàrdhats, Dìchorrisaei, Gniri, Kelkey, Kurrìgurri, Petrueth, Sòumfar, Tunare und Sîwrr'ghië. Naturwesenspezies, die ich bisher noch nie gehört habe. Da wollte ich mehr wissen. Doch vorher muss erst einmal die Frage geklärt werden, was NaturGEISTER und was NaturWESEN sind.

Alina geht auf die Frage ein: Hier lasse ich sie mal zu Wort kommen:

 

Hallo,

vielfach kommen Menschen zu mir und fragen mich, wie sie es schaffen, Kontakt zu Naturgeistern aufzubauen. Ich weiß dann selten, wie ich die Antwort formulieren soll, weil das Thema so umfangreich ist, dass es schwer fällt einen Anfangspunkt zu finden. Und so hole ich meistens aus, damit meine Argumentation verstanden wird:

Ich unterscheide zwischen NaturGEISTERN und NaturWESEN.

NaturGEISTER sind, wie die Endung "Geister" schon besagt, so genannte Geister - also ätherische Wesen, die z.B. einen Baum mit bewohnen und somit den Charakter dieses Baumes mit formen.

Nun fragen sich viele von euch: Wie, ein Baum hat einen Charakter? Das kann nicht sein! Dann denken Viele an einen Sandalen tragenden Hippie der Bäume umarmt. Entfernen wir uns aber mal von dem Bild des seltsamen Hippie und denken daran, dass Menschen vor einigen Jahrhunderten nur den Menschen, nicht aber den Tieren eine Seele zusprachen. Heute, angesichts der Tatsache, dass so viele Menschen ihre Haustiere lieben, achten und ehren - ist das undenkbar geworden. Nun gehen wir weiter und sagen uns: Auch die Pflanzenwelt hat eine Seele! Die Pflanzen haben eine so genannte Gemeinseele, eine Seele für viele, wobei es eine Baumstammseele und eine Pflanzenstammseele gibt. Das haucht der Vegetation das Leben ein, denn ohne Lebensenergie (der Seele) ist alles zum Tode verdammt.
Nun gehen wir zu einer Buche und wir fühlen, ob wir uns in ihrer Nähe wohl fühlen. Manche Bäume strahlen eine weibliche Kraft und Liebe aus, andere lösen mehr das Gefühl eines Eigenbrötlers in uns aus - und das sind das "Geschlecht" und der "Charakter" des Baumes. Dieser Baum ist von einem Baumgeist (der Baumstammseele) und einem NaturGEIST bewohnt - beides lebt gemeinsam im Baum, hält ihn am Leben und gesund und gibt ihm einen Charakter. Der NaturGEIST formt den Charakter stärker als die Baumstammseele, die im Wesentlichen für den Erhalt des Baumes notwendig ist.
NaturGEISTER gibt es aber nicht nur in Bäumen, sie siedeln sich gerne auch in Wurzeln an. Ich nenne sie Wächter. Diese Wächter leben in einer Vegetationsstruktur, z.B. einer umgekippten Baumwurzel und werden von den einheimischen NaturWESEN als Lokalgottheiten verehrt, die man um Hilfe bitten kann, indem man ihnen z.B. Opfergaben bringt.

Ein Besuch der Webseite lohnt auf jeden Fall und ich werde ihre Bücher lesen und dann vielleicht darüber berichten.

Hier geht es zur Webseite http://alinatamasan.blogspot.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren